Mittwoch, 20. Juni 2012

Ich seh Grün

und NASS. Von mir aus muß das jetzt nicht sein!
Heute wollte ich sooo viel draußen machen. Aber das wird wohl nischt.
Immerhin: In diesem Sommer wird nichts vertrocknet *grmpf*
Aus gegebenem Anlaß ein paar Fensterfotos (raus gehe ich nämlich nicht!)

Alles ist Grau und Grün..
Langsam komm ich mir vor wie im Urwald...








Und wenn Ihr genau hinseht werdet Ihr feststellen, daß beinahe nichts blüht. Einzig die Lupinen, die inzwischen nach dem ganzen Regen zottelig umherirren, Katzenminze, Borretsch und ein paar Wildblumen. Ansonsten blüht nichts!
Der Juni ist und bleibt bei uns der GRÜNE Monat,
die Schwelle zwischen Frühjahrsblühern und Sommerblühern.
Ein paar Stauden hatte ich zwar für diesen Moment, aber die hat die Wühlmaus sich geholt. Den Rest schaffen die Nacktschnecken.
Und ganz traurig macht mich, daß ich dieses Jahr die Glühwürmchen verpasst habe. Weil ich immer schon im Haus war, wenn es draußen dunkel ist.. Schade.


Immerhin: Die Tomaten freut es, wie sie mir gerade ganz deutlich sagen:
Ich hab die versteckte Botschaft gerade entdeckt auf dem Tomatendach...


Trude und ich gehen jetzt auf den Speicher. Wir müssen nämlich ein neues Regal aufbauen, damit dort mal wieder ein bißchen Struktur reinkommt. Dort ist es wenigstens schön warm -und nicht nur 18°C, wie gerade hier in der Küche..

Bis dahin!

Kommentare:

  1. Na dann wünsche ich Dir das auch bei Euch bald mal wieder die Sonne rauskommt! Immerhin... es ist trotzdem wunderschön wenn ich mir Deine Fotos so ansehe - trotz oder gerade wegen des ganzen Grüns! GLG *Sonnenschein rüberschick*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Es hat tatsächlich schon aufgehört zu regnen *freu und hüpf*

      Löschen
  2. Ich bin in meinen Gedanken mit Dir am Fenster gestanden und habe die Bilder genossen auch wenn es Regenwetter war.
    Die Tomaten fühlen sich sicher sehr wohl in ihrem Häuschen und werden es Dir mit vielen Früchten danken!
    Nun wünsche ich Dir wieder Sonnenschein und schicke liebe Grüsse, Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bea. Ja Du hast Recht: Die ersten Tomaten zeigen Blüten und haben noch keine Braunfäule. Hoffentlich bleibt es dies Jahr auch so... *bibber*

      Löschen
  3. Ich bin hier zufällig reingestolpert und fühl mich richtig wohl in deinem Garten! Ich komm jetzt öfters um zu schaun,was hier so alles passiert!
    Lieben Gruß,Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulla!
      Prima, daß es Dir bei mir gefällt! Nun werde ich gleich mal zu Dir rüberluschern, wer Du bist :)

      Löschen
  4. Ohhh... bei dir sieht alles so ordentlich aus. Ich habe bisher fast kein Unkraut gejätet und bin von wirrem Urwald umgeben, der aus jeder Ritze sprießt. Ein bisschen Farbe habe ich, aber die hässlichste aller Farben: gelb. Der Goldfelberich ist bei mir nicht auszurotten, ich kann Dir gerne welche mitbringen, und die blühen im Juni. grrrr

    Bussi-Bär(bel)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha! Reingelegt *kicher*
      die Unkraut-aus-allen-Ritzen-sprieß-Fotos wurden zensiert und nicht veröffentlicht! Wenn Du wüßtest...
      und wenn Du wüßtest, was ich gestern auf dem Speicher entdeckt hab...

      Wieso ist gelb denn häßlich? Hmm.. ich finds schön. Eben hab ich übrigens auch die ersten 2 Goldfelberichblüten entdeckt. (Und die bösen Tomaten blühen auch gelb *tztztz*)

      Kannst mir aber gerne noch welchen mitbringen. Alles, was nicht von Schnecken gefressen wird ist bei mir herzlich willkommen - auch DU *lach*

      Löschen