Sonntag, 13. Mai 2012

Die fackelte nicht lange...

Was macht die Neue nach der Ankunft mit Egon?!

na das kann ja heiter werden :) ob ich mich schon mal um eine Wiese im Dorf kümmern muß? Wenn das so weiter geht werde ich auf jeden Fall irgendwann anbauen müssen...


Nachtrag:
frühzeitiges AUS.. Die Ehe wurde annuliert...

Kommentare:

  1. Kann man die essen? Dann ist die Vermehrung doch kein Problem! Ansonsten würde ich Dir welche abnehmen, Deine Berichte machen einem total Lust auf Schneckenzüchten. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die kann man essen...so mit 3 Jahren sind sie ausgewachsen. Es gibt sogar Zuchtfarmen. Aber ich würde Dir auch welche abgeben - wenn sie denn geschlüpft sind :)

      Löschen
  2. Die haben ja echt die Ruhe weg. In Deinem Garten scheint es ihnen zugefallen und die nötigen dinge zum Überleben scheinen sie ja auch zu kriegen - sie sind cool und gutgenährt.
    Meine Schnecken sammle ich ein und bringe bei einem Spaziergang sie an eine Wiese. Ich bilde es mir ein, seitdem haben meine Pflanzen weniger Schneckenfrass.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da haben Deine Schnecken ja echt Glück, wenn sie in Deinem Garten landen.
      Weniger Schneckenfrass habe ich, seit ich mich um die Nacktschnecken "kümmer"... :)
      Weinbergschnecken sind hier soooo selten, daß ich den Schaden garnicht merken würde...

      Löschen